Spielinhalte

Für einen erleichterten Einstieg in das Spielprinzip lässt sich die Ultima Ratio in folgende Spielinhalte aufteilen.

Nur eine Chance

Hauptmerkmal, das die Ultra von den meisten bekannten Spielformen unterscheidet, ist die Tatsache das nach dem Ableben kein Respawn gewährt wird.

Also aufgepasst!

Sonst sieht es bei euch auf dem Bildschirm schon bald so aus:

tl_files/fM_k0006/images/Bilder fuer Artikel/gameover.png

Wer sich durchbeisst und den Nervenkitzel erträgt vielleicht schon kurz nach Spielstart das zeitliche zu segnen oder vielleicht doch nach einem aufregenden Spiel kurz vor Ende noch eine Kugel zu erwischen, der ist hier absolut richtig und wird mit einem aufregenden Spielerlebnis belohnt, welches es kein zweites Mal gibt.

 

Lager

Elementarer Bestandteil des Spielkonzepts der Ultima Ration sind die Lager. Jeder Clan bzw. jedes Team muss ein Lager verwalten.

Das Lager dient dem Spawnen von Ausrüstung, Fahrzeugen und natürlich den Spielern, weiterhin ist es nutzbar als Depot für erbeutete Waffen.

 

Schutzzonen

Selekano Flughafen

 

Krya Nera Flugfeld

 

Die beiden Fraktionen, besitzen eine kleine Schutzzone an den Flugfelder (Kyra Nera und Selakano).

Alle freundlichen Einheiten, können in dem Bereich keine Schäden erhalten. Material und Mensch sind dort unzerstörbar. Feindliche Einheiten, welche in das Gebiet gehen, verlieren Gesundheit, bis zum Tod.

Die Zone dient zum "Lagern" von nicht mehr benötigtem Material und Spieler, die ohne Verluste, das Schlachtfeld verlassen wollen.

 

Es ist nicht erlaubt, die gegnerische Schutzzone zu betreten! Dazu zählt auch das kurzzeitige Befahren mit Fahrzeugen.
Die gegnerische Schutzzone darf natürlich überflogen werden. Der mögliche endstehende Schaden oder gar Verlust, muss dabei in Kauf genommen werden.

 

Flugfelder und Flughafen

Der Flughafen nähe Gravia sowie Molos-Flugfeld, AAC-Flugfeld und Almyra-Flugfeld. Kann nach dem Ausbau als Schutzzone benutzt werden. Der Wechsel zieht einen Umzug der Schutzzone mit sich.

 

Städte oder strategische Punkte

Wer in dieser Liga mitspielt kommt nicht umher sich mit den Städten von der Insel Altis zu beschäftigen. Immerhin sind sie die Haupteinnahmequelle der streitenden Parteien.

 

Bevölkerung

Grundsätzlich wird unterschieden in Städte und strategischen Punkten, bei der Eroberung von unbevölkerten Ortschaften, wie zum Beispiel die Militärstützpunkte bei Zeloran oder Sagonisi, ist nicht mit Gegenwehr Seitens der Zivilisten zu erwarten.

Versucht man hingegen eine bewohnte Ortschaft anzugreiffen, wird dies, je nach verhältnis zur Besatzungsmacht, entsprechende Massnahmen zur Bekämpfung ergreiffen.

Man unterscheidet:

Zivilisten

Zivilisten sind die leidende Bevölkerung unter der Geisel verschiedener Herrscher und Tyrannen, sie dürfen auf keinen Fall zu schaden kommen.

Rebellen

Die Rebellen wollen die Fremdbesatzer vertreiben, es ist vorsicht geboten, da die Waffen nicht immer offensichtlich getragen werden. Eine Handfeuerwaffe lässt sich leicht im Mantel verstecken.

 

Ausbaustufe

Eine Stadt zu erobern ist nicht immer genug, man muss sich auch mit der Bevölkerung aussöhnen. Es ist nicht zu erwarten, dass durch die blosse Anwesenheit einer Streitmacht die Rebellen gleich klein beigeben.

Es ist möglich, wenn nicht sogar nötig, eroberte Stellungen zu "Pflegen"

Stadt- "Stufen":

Neutral

Die Städte befinden sich im Besitz keiner Besatzungsmacht und folgt einem normalen Tagesablauf.

Erobert Stufe 1

Direkt nach der Eroberung empfinden die Bewohner geteilte Meinungen von den neuen Bestimmern, dies führt zu einem anhaltenden Konflikt in der Stadt, wobei es dazu kommen kann, das auch auf die Besitzer der Stadt gefeuert wird.

Erobert Stufe 2

Um die Ansässigen von der guten Absicht zu überzeugen, wird der Bevölkerung ein Sanitätszelt in die Ortschaft gestellt. Diese Aktion Befriedet die Stadt und führt zu einer Harmonie zwischen den Bürgern, es ist keine Gewalt in dem Dorf zu erwarten.

Stadtstufe Anzahl
Rebellen
Anzahl
Zivilisten
Neutral 2-4 2-4
Erobert Stufe 1
unbefriedet
2-4 2-4
Erobert Stufe 2
befriedet
0 2-4

Seitenmissionen

Damit sich eine Grossmacht im Gebiet von Altis ausbreiten kann, ist es notwendig den Nebenschauplätze im Kampf nicht aus den Augen zu lassen. Jede Seite benötigt für ihren Vormarsch Erroberungs und Ausbaukisten, welche nur für die Erfühlung entsprechender Aufgaben, so genannten Seitenmissionen vergeben werden.

Jede Seite kann zwei Missionen pro Spieltag erfüllen. Die Ligaleitung bestimmt an der Adminsitzung die verfügbaren Missionen aus einem Pool von Missionen.

Die meisten Missionen sind dynamisch generiert, dass heisst bei jedem Kartenbau kann das entsprechende Ziel an einer anderen Stelle sein. Kurzzeitig nach dem Spielstart erhält das Team eine Meldung auf das Funkgerät wo die Mission stattfindet.

 

Kisten und Container

Hier sind alle im Spiel verfügbaren Kisten und Container aufgelistet:

 

 

Eroberunugskisten und Befriedungskisten können über Missionen erhalten werden.
Unter Belohnungen sind die entsprechenden Missionen einzusehen.


Eine Eroberungskiste ist pro Spieltag dazu für 500k Waffengeld zu erwerben.

 

Finanzierungsgrundlage

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geldbekommt.

Albert Einstein


Trotzdem geht ohne Geld gar nichts, schon gar nicht auf dem Kriegsplatz Altis.

 

Dafür gibt es drei grundlegende Möglichkeiten:

  • Steigern der eigenen Städteanzahl, dies führt zu einem wöchentliche Geldzufluss
  • Erfüllen von Missionen
  • Verkaufen von Ausrüstung